Gedanken

„Achte auf deine Gedanken, denn sie werden deine Worte!
Achte auf deine Worte, denn sie werden deine Taten!
Achte auf deine Taten, denn sie werden deine Gewohnheiten!
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter!
Achte auf dein Charakter, denn er wird dein Schicksal!“
Talmud

ZÜGELFREI – UNSER VEREIN

Mit 4 Ponys zogen wir Anfang August 2013 in das Umweltzentrum der Franzigmark bei Halle. Inzwischen sind es 9 Ponys, welche in weitestgehend artgerechter Haltung hier leben.
Die Aktivitäten, täglichen Aufgaben und Vorhaben unseres Vereins binden die Pferde vordergründig mit ein. Es liegt an uns allen, wie lebendig und vielfältig es hier ist und sein wird. Das Naturschutzgebiet Franzigmark bietet uns dafür einzigartige Möglichkeiten.
Täglich beleben Kinder unseren Hof. Sie können lernen, mit ihren geliebten Pferden umzugehen, sich in den Gruppen zu integrieren, sich auf unserem Gelände gemeinsam zu organisieren und in Selbständigkeit und Selbstverantwortung zunehmend Aufgaben zu übernehmen.
Auch bieten wir die Möglichkeit für generationsübergreifende Veranstaltungen, wo „jung und alt“ sich in besonderer Weise begegnen können. Veranstaltungen für Betriebe und Firmen sind bei uns möglich, Kindergeburtstage und Selbsterfahrungskurse mit dem Medium Pferd.

 

Akkordion

Aus tiefstem Herzen lehnen wir es ab, Pferde beherrschen zu wollen, sie als reine Sportgeräte zu benutzen und von ihnen zu erwarten, allein nach unseren Vorstellungen zu funktionieren. Ein so viel wertvollerer Weg ist es, sich dem Wesen der Pferde zu öffnen, sich in eine intensive Beziehung mit ihnen zu begeben, mit und durch sie zu lernen und zu wachsen.
„Der Umgang mit Pferden ist die beste Charakterschule der Welt. Wer mit Pferden umgehen möchte, muss seine Raubtiernatur beherrschen und seine Friedtiernatur immer mehr entfalten.“
aus „Pferde sind die besseren Menschen“ von Peter Deicke und Petra Hermann.

Wir wollen den momentanen Gegebenheiten Raum geben, offen für Unerwartetes sein, für Ideen und neue Möglichkeiten, neugierig und interessiert sein auf das, was kommen mag in Dankbarkeit und Vertrauen.

Wir freuen uns auf Euch!

„Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.“
Aus Afrika